Medizin/Gesundheitswesen

Medizinertests - Das sollten Sie wissen

Wer künftig Medizin an einer Hochschule studieren will, der sollte sich darauf vorbereiten, den Medizinertest absolvieren zu müssen. Immer mehr Hochschulen setzen auf diesen Test, um die Studientauglichkeit der Bewerber zu ermitteln. Das Resultat des Medizinertests gilt in Kombination mit der Abitur-Note als Auswahlkriterium für die zu vergebenen Studienplätze. Doch was gilt es beim Test für Medizinische Studiengänge, wie er offiziell genannt wird, zu beachten?

Anmeldung und Vorbereitung

Wer sich für den Medizinertest bewerben möchte, der sollte unbedingt die Anmeldefristen im Auge behalten. Anmeldungen für den Test sind in der Regel nur zwischen Dezember und Mitte Januar möglich. Um sich für den Test zu registrieren bedarf es eines Online-Accounts auf der Webpräsenz des Tests für Medizinische Studiengänge. Hierbei gilt zu beachten, dass die Anmeldung ausschließlich auf diesem Weg erfolgen kann. Über den angelegten Account erfolgt sowohl die Anmeldung, die Wahl des Testorts, die Einladung zum Test sowie das Abrufen der Ergebnisse. In puncto Einladung sollte darauf geachtet werden, dass diese zumeist Ende März verschickt werden. Testteilnehmer müssen die Einladung am Testort vorlegen können. Ohne eine gültige Einladung ist eine Teilnahme am Test für Medizinische Studiengänge nicht möglich. Zugelassen zum Medizinertest sind alle Personen, die ein bestandenes Abitur vorweisen können oder dieses im laufenden sowie darauffolgenden Schuljahr ablegen.

Wie läuft der Test ab?

Der Test selbst ist in mehrere Abschnitte gegliedert, die jeweils unterschiedliche Fähigkeiten der Bewerber auf die Probe stellen. Neben der Fähigkeit, Texte, Tabellen und Diagramme erfassen zu können, stehen insbesondere das deduktive Denken sowie räumliches Vorstellungsvermögen im Vordergrund. Darüber hinaus ermittelt der Test, inwiefern die Bewerber in der Lage sind, Fähigkeiten zu entwickeln und diese praktisch anwenden zu können. Nach dem Test für Medizinische Studiengänge werden die Ergebnisse summiert. Daraus resultiert ein Ergebnis, das eine sehr präzise Vorhersage darüber trifft, wie hoch der potentielle Studienerfolg des jeweiligen Bewerbers ist. Das Resultat ist an vielen Hochschulen mittlerweile ausschlaggebend dafür, ob der Bewerber zum Studium zugelassen wird.

Wer sich auf den Test vorbereitet, erhöht seine Chancen

Eine akribische Vorbereitung auf den Medizinertest kann durchaus hilfreich sein. Dennoch ist es nicht möglich, den Test für Medizinische Studiengänge als solches zu trainieren, da grundlegende intellektuelle Eigenschaften geprüft werden. Da der Test jedoch innerhalb eines zeitlichen Rahmens von sechs Stunden durchgeführt wird, ist es empfehlenswert, wenn sich auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet wird, bspw. mit einem Präpkurs-Medizinertest. Somit geht der Bewerber nicht planlos in den Test, sondern weiß bereits im Voraus, welche Aufgabentypen abgefragt werden und welche möglichen Lösungswege in Frage kommen. Daher sollten sich Bewerber vor dem Test etwa 20 bis 40 Stunden Zeit nehmen, um sich mit den differenzierten Aufgaben zu beschäftigen. Hierfür finden sich kostenlose Informationsbroschüren, welche Probeaufgaben beinhalten.

Weitere Tests für Studiengänge aus dem Bereich Medizin/ Gesundheitswesen

eHEALTH
eHealth (auch dual) der Fachhochschule Niederrhein

GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN
Gesundheitswissenschaften - HAW-Navigator

HAZARD CONTROL
Hazard Control (Gefahrenabwehr) - HAW-Navigator

HEALTH CARE MANANGEMENT
Health Care Management (auch dual) der Hochschule Niederrhein

HEALTH SCIENCES
Health Sciences - HAW-Navigator

ÖKOTROPHOLOGIE
Ökotrophologie - HAW-Navigator
Ökotrophologie - HN_Navigator der Hochschule Niederrhein

MEDIZIN
alle Infos zu Medizin auf www.studieren-medizin.de

Self-Assessment Humanmedizin der Uni Bern
Humanmedizin - OSA der Uni Bonn
Self-Assessment Medizinstudium der Uni Freiburg/Schweiz
Selbsteinschätzungstest für soziale Kompetenz für das Human- und Zahnmedizinstudium der Uni Heidelberg
Medizin - Erwartungscheck der Uni des Saarlandes

TMS - Test für medizinische Studiengänge

Hier handelt es sich im eigentlichen Sinn nicht um einen Studienwahltest, sondern vielmehr um einen Test, der mittlerweile zur Eignungsüberprüfung von Bewerberinnen und Bewerbern an einigen Hochschulen eingeführt wurde und die Zulassungschancen bei einer Studienplatzbewerbung in Deutschland deutlich erhöhen kann:
Informationen zum Test für medizinische Studiengänge (TMS)
Der Test findet einmal jährlich statt. Es gibt enge Bewerbungsfristen und die Teilnahme am Test ist nur einmal möglich!
Hier gibt es zur Vorbereitung die ''Testbroschüre als PDF-Datei''

HAM-NAT

HAM-NAT
Einige Universitäten verlangen von Bewerberinnen und Bewerbern für ein Zahn- und Humanmedizinstudium die Teilnahme an einem Test, dem HAM-NAT. Zur Vorbereitung wurde ein SELBSTTEST mit 52 Fragen aus dem Bereich der naturwissenschaften im Internet veröffentlicht.

Uni Magdeburg - Selbsttest zum HAM-NAT

MEDIZINTECHNIK
Medizintechnik - HAW-Navigator

MOLEKULARE BIOMEDIZIN
Molekulare Biomedizin - OSA der Uni Bonn

PFLEGE UND MANAGEMENT
Pflege und Management - HAW-Navigator

PHARMAZIE
Pharmazie - OSA der Uni Freiburg
Pharmazie - Erwartungscheck der Uni des Saarlandes
Pharmazie - OSA der Uni Bonn

PSYCHOLOGIE
''Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt, Psychologie zu studieren, hat oft nur eine unklare Vorstellung davon, was Psychologie eigentlich ist und welche Berufsfelder für einen Psychologen offen stehen. Damit einher gehen Unklarheiten darüber, welche Anforderungen das Studium der Psychologie an die Studienanfänger in Bezug auf Vorwissen, Kompetenzen und Motivation stellt. Falsche Erwartungen an das Studium und die Psychologie führen über kurz oder lang zu Enttäuschungen und vielleicht sogar zum Abbruch des Studiums.'' Dem möchten die Macher dieser Seite vorbeugen.
Mannheimer Informationssystem Psychologie
Psychologie - Online-Studienkompass der Uni Hamburg
Psychologie - Selfassessment der Uni Frankfurt/Main
Psychologie - OSA der Uni Bonn
Psychologie - OSA der Uni Freiburg
Psychologie - Erwartungscheck der Uni des Saarlandes
Psychologie - Selfassessment der Uni Zürich

Deutsche Gesellschaft für Psychologie - Self-Assessment


Aktuellen NC´s Psychologie studieren in Deutschland findest du auf der Website www.studieren-psychologie.de.

Achtung: ohne NC Psychologie in Holland studieren.
Hier die Informationen: www.studieren-in-holland.de/studiengaenge/bachelor/medizin-gesundheit-sport/psychologie

RETTUNGSINGENIEURWESEN / RESCUE ENGINEERING>
Rettungsingenieurwesen/Rescue Engineering - HAW-Navigator

VETERINÄRMEDIZIN
OSA Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin

ZAHNMEDIZIN
Online-Self-Assessment Zahnmedizin der Uni Bonn
Selbsteinschätzungstest für soziale Kompetenz für das Human- und Zahnmedizinstudium der Uni Heidelberg
Zahnmedizin - Erwartungscheck der Uni des Saarlandes
Self-Assessment für das Zahnmedizinstudium der Uni Basel

Erläuterungen:
OSA = Online Studienwahl Assistent (Uni Freiburg)
OSA = Online Self Assessment (Uni Bonn)
HAW-Navigatoren = Online Selbsttest der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg
HAM-Nat = Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge (Uni Hamburg)
Erwartungschecks = Tests der Uni des Saarlandes zu Erwartungen an das gewählte Studienfach
TMS = Test für medizinische Studiengänge (Deutschland)